DE · EN

Pressemeldungen Kommunikations-KonzeptePR-Agentur Public Relations ArchitekturLektorat Redaktion Korrektorat Verlage Architekten
Anmeldung

Presseinformation

Hans Wolfgang Hoffmann / Werner Huber
Architekturführer Warschau
134 × 245 mm, 304 Seiten
500 Abbildungen, Softcover
978-3-86922-293-6 (deutsch)
EUR 38,00 / CHF 46,40
Oktober 2015. DOM publishers, Berlin

Neu bei DOM publishers:

Hans Wolfgang Hoffmann / Werner Huber

Architekturführer Warschau

Warschau ist die größte Baustelle Europas: Hier wurde in den vergangenen zehn Jahren mehr gebaut als in jeder anderen europäischen Metropole. In der pulsierenden Zwei-Millionen-Stadt findet sich jedoch gute Architektur aus allen Epochen der neueren Geschichte.

Der Architekturführer Warschau präsentiert eine der dynamischsten Hauptstädte unseres Kontinents. Durch die Zeitläufte hindurch wurde Warschaus Stadtbild durch Kriege und politische Neuordnungen immer wieder neu geprägt. Im frühen 14. Jahrhundert als Feste an der Weichsel gegründet, stieg es 1596 zum Königssitz auf und war 200 Jahre lang die Kapitale der Adelsrepublik – um dann am Rand des Zarenreichs an Bedeutung zu verlieren. Nach der fast vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde Warschau unter sowjetischem Einfluss wieder aufgebaut. Heute, zur Zeit der dritten Republik, reguliert der freie Markt das Stadtwachstum. Doch stets haben sich in Warschau bis heute auch lokale Gestaltungstraditionen behaupten können. So ist Warschaus bauliches Antlitz heute viel mehr als nur die Summe aus Königsschloss und Stalin’schem Kulturpalast: Hier finden sich neben der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden rekonstruierten Altstadt und erhabenen historistischen Ensembles wegweisende Bauten des polnischen Funktionalismus und kühne Entwürfe der Sozialistischen Moderne. Polens Öffnung gen Westen und mehr noch der EU-Beitritt im Jahr 2004 haben den Nährboden bereitet für eine junge, lebendige Architekturszene.

Die Architekturkritiker Hans Wolfgang Hoffmann und Werner Huber begeben sich auf Spurensuche in der Weichselmetropole: Fast 200 Bauten Warschaus, von der Stadtgründung bis hin zu den jüngsten imageprägenden Projekten, stellen die Polen-Kenner sachkundig und kritisch vor und zeichnen so das Bild einer modernen Weltstadt in der Mitte Europas, die einmal mehr dabei ist, sich neu zu erfinden.

Mit diesem Band stellt DOM publishers in der Reihe der Architekturführer zum ersten Mal eine polnische Stadt vor. Breslau, das 2016 Europäische Kulturhauptstadt ist, folgt im Frühjahr 2016. Danzig ist in Vorbereitung.

 

© Polska Organizacja Turystyczna© Zbigniew Panow© Hans Wolfgang Hoffmann
Alle Pressebilder ansehen

 

Die Architekturführer von DOM publishers sind als Reiseführer in handlichem Format für (bau-)kulturell Interessierte gedacht. Eine sorgfältige Projektauswahl und ein intensives Fachlektorat machen sie zu einem (lexikalischen) Nachschlagewerk, Hintergrundinfos und ein frisches Design animieren zu imaginären Reisen. 2014 wurde die Reihe vom Rat für Formgebung mit dem Iconic Award ausgezeichnet. Weitere Informationen: www.dom-publishers.com