DE · EN

Pressemeldungen Kommunikations-KonzeptePR-Agentur Public Relations ArchitekturLektorat Redaktion Korrektorat Verlage Architekten
Anmeldung

Presseinformation

Wüstenrot Stiftung (Hg.)
Paola Alfaro d’Alençon, Bettina Bauerfeind, Daniela Konrad
Ephemere Stadtentwicklung
Neue Handlungsspielräume in der Planungskultur
Handbuch und Planungsshilfe
225 x 280 mm, 192 Seiten
100 Abbildungen, Hardcover mit Gummiband
ISBN 978-3-86922-473-2
EUR 48.00 / CHF 58,60
Mai 2017. DOM publishers, Berlin

Aus der Reihe Handbuch und Planungshilfe von DOM publishers:

Wüstenrot Stiftung (Hg.)
Paola Alfaro d’Alençon, Bettina Bauerfeind, Daniela Konrad

Ephemere Stadtentwicklung

Neue Handlungsspielräume in der Planungskultur

Improvisation und Stadtplanung – wie geht das zusammen? Wo die Stadtplanung Kategorisierung, Einordnung und Steuerung will, entziehen sich spontane Initiativen jeder Ordnung. Alles Unvorhergesehene, Temporäre und somit nicht Greifbare ist verhasst und kann sich nur in Opposition und Protest ausdrücken. Doch gibt es inzwischen vielerlei Tendenzen, solch ephemere Projekte wie zum Beispiel Zwischennutzungen in die Stadtplanungsdebatten zu integrieren anstatt sie auszuschließen – und damit Stadtplanung als Stadtentwicklung zu begreifen.

Das Handbuch Ephemere Stadtentwicklung setzt sich mit Denkansätzen und Arbeitsmodellen auseinander, die diese Freiräume und Unbestimmtheiten als Stärke sehen, und gerade diese kurzlebigen Momente als langfristige und damit nachhaltige Impulse in der Stadtentwicklung begreifen. Anhand von Fallbeispielen, Fachdiskussionen und zahlreichen Gastbeiträgen von Experten aus Wissenschaft und Praxis werden innovative Formate der Produktion, Umgestaltung und Aneignung von städtischen Räumen vorgestellt. Die vier Fallbeispiele Leipzig, Berlin, Mannheim und Frankfurt zeigen unterschiedliche Wege der Integration des Ephemeren von der Zwischennutzung oder Konversion alter Areale bis hin zur kompletten Neuformulierung des Stadtentwicklungskonzepts. Die Diskussionen nähern sich dem Thema aus verschiedenen, auch wirtschaftlichen und sozialen Blickwinkeln: Welche neuen Handlungsräume eröffnen sich durch das Ephemere und wer profitiert wie davon? Wie verändern temporäre Aktionen und Prozesse die Planungskultur? Welche Rückschlüsse lassen sich daraus für die Ausbildung ziehen, wie verändert sich dadurch das Betätigungsfeld der Architekten, Städtebauer und Stadtplaner?

Dieser Band liefert fundierte Diskussionsgrundlagen für kommunale Entscheidungsträger und Multiplikatoren, gibt Methoden für die akademische Forschung und Lehre sowie die planerische Praxis an die Hand und hält Analysen und Planungsinstrumente für eine partizipative, prozesshafte Stadtentwicklung bereit.

 

© Julia Kattinger

© Planungslabor TU Berlin© Jonathan Webb
Alle Pressebilder ansehen

 

In der Reihe Handbuch und Planungshilfe erscheinen bei DOM publishers fundierte Standardwerke mit hohem ästhetischem Anspruch zu verschiedenen Bauaufgaben. Architekten und Bauherren wird damit ein praxisnahes Arbeitsmittel und eine Inspirationsquelle an die Hand gegeben. Für Lehrende und Lernende sind die Titel ein Instrument zur Wissensvermittlung. Die Bücher werden international vertrieben.
Weitere Informationen: www.dom-publishers.com