DE · EN

Pressemeldungen Kommunikations-KonzeptePR-Agentur Public Relations ArchitekturLektorat Redaktion Korrektorat Verlage Architekten
Anmeldung

Presseinformation

Sandra Piesik (Hrsg.)
HABITAT
Traditionelle Bauweisen für den globalen Wandel
28 x 36 cm, 600 Seiten
Über 1.000 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-95553-393-9. Deutsch
€ (D) 99,00/ CHF 149,00
September 2017. Detail, München

Neu bei DETAIL:

Sandra Piesik (Hrsg.)

HABITAT

Traditionelle Bauweisen für den globalen Wandel

Der Wunsch nach Schutz und Nahrung treibt den Menschen seit Urzeiten an, seine Umwelt zu gestalten – manchmal zeigt er dabei eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit an Klima- oder Umweltbedingungen. In allen Regionen der Welt, oft unter widrigsten Umständen, haben Menschen Wege gefunden, sich lebenswerte Bedingungen zu schaffen und diese mit erprobten Bauweisen über Generationen weitergegeben. Angesichts des rasanten Bevölkerungswachstums und des drastischen Klimawandels ist es wichtiger denn je, dieses uralte Wissen als Ressource zu nutzen.

Der Band HABITAT. Traditionelle Bauweisen für den globalen Wandel ist eine eindrucksvolle Sammlung vieler fast schon vergessener Kenntnisse und Methoden aus aller Welt, sich den örtlichen Gegebenheiten anzupassen anstatt sie zu ignorieren. In diesen traditionellen Bauweisen könnte der Schlüssel für das Bauen für die Zukunft liegen. In dem von Sandra Piesik herausgegebenen, 600 Seiten starken Kompendium mit mehr als 1.000 Abbildungen haben über 100 Experten mit umfassenden Beiträgen das globale Wissen und Können regionaler Bauweisen zusammengetragen. Dabei nehmen sie die Verbindung zwischen Umwelt und gebautem Lebensraum in den fünf Klimazonen der Erde – tropisch, trocken, gemäßigt, kontinental und polar – gründlich unter die Lupe. Einführende Essays zeigen die Einflüsse von Klima, Geologie, Gesellschaft, Wirtschaft und Botanik auf Gebäudegestalt, Bauweise und Materialwahl. In einem weiteren Teil zeigen sie anhand von Beispielprojekten, wie traditionelle Bauweisen in die aktuelle Architektur einfließen, wie regionale Bauweisen helfen können, vor Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Orkanen zu schützen oder die Auswirkungen zu lindern und führen schließlich in die Verwendung traditioneller Werkstoffe ein.

Ziel des Bandes ist es, den unermesslichen Wissensschatz jahrtausendealter menschlicher Erfahrung zu sichern und künftigen Generationen zur Verfügung zu stellen. Diese faszinierende Weltreise zu den unterschiedlichsten kulturellen Techniken bietet nicht nur Architekten einen unerschöpflichen Fundus, sondern auch all Jenen, die sich mit den Themen Kultur- und Sozialgeschichte, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Umweltpolitik beschäftigen. Alles ist schon da, man muss es nur nutzen: Wissen als Ressource.

 

© Hemis.fr - Superstock© JB-Fotografie, F1 ONLINE,
superstock
© Dr Sandra Piesik
Alle Pressebilder ansehen

 

DETAIL ist als internationale Zeitschrift für Architektur und Baudetail jedem Architekten ein Begriff. Der Name DETAIL steht jedoch auch für das Verlagshaus. Das Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG wurde 1961 mit Sitz in München gegründet. Die Redaktion publiziert hochwertige Fachbuchreihen für Architekten, darunter die Reihen im DETAIL, Konstruktionsatlanten, DETAIL Green Books, DETAIL Praxis, best of DETAIL, DETAIL Special.