DE · EN

Pressemeldungen Kommunikations-KonzeptePR-Agentur Public Relations ArchitekturLektorat Redaktion Korrektorat Verlage Architekten
Anmeldung

Presseinformation

Cover Ordnung und Gestalt

Jörn Düwel / Niels Gutschow
Ordnung und Gestalt
Geschichte und Theorie des Städtebaus in Deutschland 1922 bis 1975
140x 220 mm, 590 Seiten
57 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-86922-490-9 (Deutsch)
€ 48.00 / CHF 58,60
September 2019. DOM publishers, Berlin

Neu bei DOM publishers:

 

Jörn Düwel / Niels Gutschow

Ordnung und Gestalt

Geschichte und Theorie des Städtebaus in Deutschland 1922 bis 1975

 

Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) gibt bei DOM publishers ein zweibändiges Werk zur Geschichte und Theorie des Städtebaus in Deutschland heraus. Die Akademie wird im Jahr 2022 hundert Jahre alt und arbeitet in diesem Zusammenhang ihre wechselhafte Geschichte auf – auch um die Gegenwart besser zu ergründen und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Im soeben erschienenen ersten Band Ordnung und Gestalt stellen die beiden unabhängigen Autoren Jörn Düwel und Niels Gutschow die widersprüchliche und kontrastreiche Entwicklung der Stadt und ihre Ideengeschichte zwischen 1922 und 1975, die sich in der DASL widerspiegelt, heraus. 1922 als „Freie Deutsche Akademie des Städtebaus“ gegründet, war sie 1937 zu einer Gliederung der NSDAP geworden, 1945 zunächst verboten und 1946 als gemeinnütziger Verein wiederbelebt. Mit einer Vielzahl von Gesetzentwürfen, Stellungnahmen, Gutachten und Publikationen meldete sich die Akademie von Beginn an zu Wort. Ausgewählte Themen und Leitvorstellungen, die das Selbstverständnis und Wirken der Akademie maßgeblich prägten, werden anhand bislang unbekannter Quellen umfassend dargestellt.

In dieser umfassenden Auswertung erarbeiten die beiden Stadt- und Planungshistoriker, wie im Rückblick die Verheißungen von der besseren und glücksversprechenden Stadt – in denen es den Städtebauern und Architekten nicht nur um neue Räume, sondern um andere soziale Ordnungsmuster ging – immer wieder scheiterten und heute weitgehend als Katastrophe empfunden werden. Erst im letzten Drittel des vergangenen Jahrhunderts setzte sich allmählich die Erkenntnis durch, dass unsere Kultur eine städtische Kultur ist und Auflösung der Großstädte einer Selbstverstümmelung gleichkommt. 

Der zweite Band dieser historischen Aufarbeitung wird im Jubiläumsjahr 2022 der DASL erscheinen. In diesem werden Akademie-Mitglieder ihre eigene Geschichte der Zeit nach 1975 untersuchen und Perspektiven und Positionen für die Zukunft eröffnen. Zudem wird bei DOM publishers ein dritter Band mit ausgewählten Quellentexten aus den Archiven der DASL in der Reihe Grundlagen publiziert werden.

Die DASL ist ein Zusammenschluss von Fachleuten, die auf den Gebieten des Städtebaus und der Landesplanung oder der damit verknüpften Forschung und praktischen Planung durch besondere Leistungen hervorgetreten sind. Ihr Ziel ist, Städtebau und Landesplanung in Wissenschaft und Praxis zu fördern, indem sie sich durch wissenschaftliche Arbeiten und Gutachten, in Vorträgen und auf Tagungen mit den Problemen der räumlichen Umwelt auseinandersetzt, die gewonnenen Erkenntnisse auswertet und der Öffentlichkeit zugänglich macht.

 

Bild 1 Seiten aus Ordnung und Gestalt

© DOM publilshers

 
Bild 2 Seiten aus Ordnung und Gestalt

© DOM publishers

» Pressebilder