Anmeldung

» Zurück zur Übersicht über aktuelle Titel und Themen

Presseinformation

 

Ulf Meyer ∕ Henning Nielsen
Architectural Guide Oslo
Mit einer Einführung von Falk Jäger
134 × 245 mm, 176 Seiten
230 Abb., Softcover
ISBN 978-3-86922-460-2 (englisch)
EUR 38,00 / CHF 46,40
Januar 2019. DOM publishers, Berlin

 

Neu bei DOM publishers:

Ulf Meyer, Henning Nielsen

Architectural Guide Oslo

Das von Wald und Fjord umgebene Oslo ist von einer einzigartigen Verbindung von urbanem Leben und natürlicher Landschaft geprägt. Während es Viele in die spektakuläre Natur und die Berge Norwegens zieht, hat sich seine Hauptstadt zu einem Anziehungspunkt für junge Architekten sowie Design- und Architekturinteressierte entwickelt – vor allem seit Oslo seine Lage am Wasser wiederentdeckt und sich zu einer attraktiven, lebendigen und wachsenden Stadt gewandelt hat.

Die beiden Autoren des Architekturführers Oslo, Henning Nielsen und Ulf Meyer, präsentieren in ihrem Buch eine Auswahl von mehr als 150 bedeutenden Bauten und Projekten der kleinsten Hauptstadt Skandinaviens. In sieben geografisch sortierten Kapiteln stellen sie die bekannten zeitgenössischen Sehenswürdigkeiten und Kulturbauten wie zum Beispiel Renzo Pianos „Astrup Fearnley Museum“, Snøhettas berühmte Oper oder das „Barcode Project“ vor.  Diese prägen jetzt ebenso wie weitere neue Bürogebäude und Wohnbauten die ehemaligen Hafen- und Industrieflächen. Seit den 1990er Jahren erfuhr die Stadt mit der Transformation des Hafens einen tiefgreifenden Wandel. Denn zuvor war das Hafenareal lange Zeit durch eine Stadtautobahn, die jetzt unterirdisch verläuft, vom restlichen Teil der Stadt abgeschnitten. Doch vermittelt dieser  Architekturführer nicht nur, wie sich Oslo dem Wasser zuwandte, sondern auch was diesen Ort für Architekten, Designer und Bewohner so besonders macht. Neben weiteren stadtbildprägenden Bauten der Innenstadt werden die Leser auch in die umgebende Region geführt, wo sie Einzelbauten von der brutalistische Kirche über die 69 Meter auskragende Skischanze bis zu  modernistischen Restaurants ebenso kennenlernen wie ganze Areale, etwa den kürzlich transformierten, ehemaligen Flughafen Fronebu. Neben einer Einführung zur Geschichte der Stadt beleuchtet Falk Jaeger in seinem Essay die jüngere Stadtentwicklung.

Nach Helsinki, Kopenhagen und Aarhus ist dies der vierte Architekturführer von DOM publishers in eine skandinavische Stadt. Wer mehr über die Revitalisierung nordischer Hafenstädte erfahren möchte, findet in diesen ebenso wie dem Architekturführer Reykjavík oder Hamburg viel Material.

 

   
        Fotos: © Florian Meuser
        Alle Pressebilder ansehen


Die Architekturführer von DOM publishers sind als Reiseführer in handlichem Format für (bau-)kulturell Interessierte gedacht. Eine sorgfältige Projektauswahl und ein intensives Fachlektorat machen sie zu einem (lexikalischen) Nachschlagewerk, Hintergrundinfos und ein frisches Design animieren zu imaginären Reisen. 2014 wurde die Reihe vom Rat für Formgebung mit dem Iconic Award ausgezeichnet, 2016 erhielt sie den „German Design Award Special“ und 2017 den ITB BuchAward.

Weitere Informationen: www.dom-publishers.com

Downloads und Links:

» PDF Pressetext

» Cover 2D

» Cover 3D

» Pressebilder

» Alle Titel der Reihe

» Zum Verlag

zum Seitenanfang